Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Max Hofmann >

Wia der Schnabi g'wachsen is

Max Hofmann: Wia der Schnabi g'wachsen is - Kapitel 49
Quellenangabe
typepoem
booktitle»Wia der Schnabi g'wachsen is.«
authorMax Hofmann
year1898
publisherVerlagsbuchhandlung Seitz & Schauer
addressMünchen
titleWia der Schnabi g'wachsen is
created20040112
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1898
Schließen

Navigation:

Wer »recht« hat.

        Zum Landrichter kumma
Und bringa a Klag
Zwoa streitende Bauern;
Wer recht hat, ist d' Frag.

Der Richter den oanen
Z'erst fragt, wie es war;
Sagt, wia er's na g hört hat:
»Daß D' recht hast, is klar.«

Na laßt er vom zwoaten
Dö G'schicht si' verzähl'n;
»Hast recht – sagt er wieder –
Da koo si' nix fehlen.«

Der Schreiber soll macha
Na glei 's Protokoll;
»»Ja, Gnaden,«« moant der da,
»»So geht's doch net wohl.

Daß alle zwoa recht ham,
Dös reimt si' fei schlecht –««
»Iatzt – sagt der Beamte –
Hast Du wieder recht!«

 << Kapitel 48  Kapitel 50 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.