Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Max Hofmann >

Wia der Schnabi g'wachsen is

Max Hofmann: Wia der Schnabi g'wachsen is - Kapitel 18
Quellenangabe
typepoem
booktitle»Wia der Schnabi g'wachsen is.«
authorMax Hofmann
year1898
publisherVerlagsbuchhandlung Seitz & Schauer
addressMünchen
titleWia der Schnabi g'wachsen is
created20040112
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1898
Schließen

Navigation:

Wer kumma is.

            Der Pfarra hat die kloanen Buam
Drinn in der Schul erzählt
Vom Adam und von seiner Frau,
Und wia dö zwoa ham g'fehlt.

»Dös g'schlecki sei – sagt er – war schuld,
Daß dö im Paradies
An Herrgott ganz vergessen ham,
Und was verboten is.

Dös guate Sach und 's Obst ringsum,
Dös war dö zwoa scho z' schlecht;
Grad von dem Baam do in der Mitt
Ham s' no an Apfi g'möcht.

Glei wia der Apfi 'gessen war,
Is kumma nacha der –
Wer, moant's iatzt wohl, wer kumma is,
Wer sagt mir dös schö, – wer?«

Der Dokter-Hansl springt do auf;
Denn der thuat fleißi mit –
»Herr Pfarra – sagt er – dös weiß i,
Es kam der Appetit.«

 << Kapitel 17  Kapitel 19 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.