Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Max Hofmann >

Wia der Schnabi g'wachsen is

Max Hofmann: Wia der Schnabi g'wachsen is - Kapitel 13
Quellenangabe
typepoem
booktitle»Wia der Schnabi g'wachsen is.«
authorMax Hofmann
year1898
publisherVerlagsbuchhandlung Seitz & Schauer
addressMünchen
titleWia der Schnabi g'wachsen is
created20040112
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1898
Schließen

Navigation:

Schulvisitation.

        Der gestrenge Kreisinspektor
Kommt auf Visitation,
Sehen will er, ob nach Vorschrift
Alles auch gelernt ist schon.

Bei der zweiten Klasse fängt er
Mit dem Rechnen alsbald an,
Und da kommt nun Müllers Hansl
Als der »Erste« gleich daran.

»Sag geschwinde eine Zahl mir
Mit zwei Stellen – doch nicht mehr –
Ich schreib sie vor aller Augen
Dann auf diese Tafel her.«

»26« sagt der Hansl,
Und der Herr Inspektor schreibt
»62« an die Tafel:
Hans dabei ganz ruhig bleibt.

»Eine zweite laß nun hören.«
»37« schallt es laut.
»73« wird geschrieben;
Hans kaum seinen Augen traut.

»Eine dritte nenn' mir jetzt noch;
Alle guten Ding sind drei –«
Dann wollt er dem Hansl sagen,
Daß er doch recht dumm noch sei.

»44« schreit der Bub jetzt
Und setzt lachend dann hinzu:
»Dös schreib mal verkehrter ooni,
Wenn es koost, Du G'scheiter, Du.«

 << Kapitel 12  Kapitel 14 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.