Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Henckell >

Weltmusik

Karl Henckell: Weltmusik - Kapitel 30
Quellenangabe
typepoem
booktitleWeltmusik
authorKarl Henckell
year1918
publisherVerlag von Franz Hanfstaengl
addressMünchen
titleWeltmusik
created20040117
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1918
Schließen

Navigation:

Kämpferin Kunst

                Die Kunst, der wir geschworen haben,
Sie liegt von je im »Schützengraben«,
Der uns im Blute steckt, der Geist,
Ist schon im Frieden »eingekreist«
Und wird, wenn er nicht schmeichelnd lungert,
Nach Möglichkeit auch »ausgehungert«.
»Durchhalten« ist des Dichters Wort,
Der nicht um falschen Beifall schnorrt.
Er hat im Kampfe mit der Welt
Sein' Sach' auf sich und Gott gestellt.
Sein Schaffen, Glauben, Leiden, Leben
Ist Festung. Losung: Nicht ergeben!
 << Kapitel 29  Kapitel 31 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.