Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Herloßsohn >

Wallenstein's erste Liebe. Dritter Band

Karl Herloßsohn: Wallenstein's erste Liebe. Dritter Band - Kapitel 3
Quellenangabe
authorKarl Herloßsohn
titleWallenstein's erste Liebe. Dritter Band
publisherA. Hartleben's Verlag
yearo.J.
firstpub1844
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20171101
projectid89ec15fc
Schließen

Navigation:

II.

Pater Anselm war wieder in Prag.

Längere Zeit hatte er sich nach dem mißlungenen Raubanfall auf Jaroslava verborgen gehalten. Bald aber nahm ihn der Dienst seines Ordens wieder in Anspruch und trieb ihn weit von dem Orte, wo er mit unvertilgbarem Eifer ein und dasselbe Ziel verfolgte. Wie auch das Geschick ihn stets auf eine andere Bahn zu lenken strebte, es zersplitterte an seiner eisenfesten Hartnäckigkeit. Von Wien aus erhielt er eine Sendung nach Schottland. Er gehorchte knirschend; aber ohne das Geld des Ordens, ohne den Einfluß und die Macht desselben, ja ohne das schützende Ordensgewand selbst waren ihm die Mittel zur Verfolgung seiner Zwecke genommen. – Eine innere Stimme schien ihm unablässig zuzuraunen, daß sich ihm in Prag das Räthsel seines Lebens lösen und Ziel und Endpunkt seines Strebens zeigen werde.

Mitten unter den letztgeschilderten Ereignissen taucht seine dämonische Gestalt wieder auf und schlangengleich umschleicht er in immer engeren und engeren Kreisen, begünstigt von der Nacht des Geheimnisses, seine unglücklichen Opfer!

 << Kapitel 2  Kapitel 4 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.