Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Victor Hugo >

Victor Hugo's sämmtliche poetische Werke. Zweiter Band

Victor Hugo: Victor Hugo's sämmtliche poetische Werke. Zweiter Band - Kapitel 129
Quellenangabe
typepoem
authorVictor Hugo
titleVictor Hugo's sämmtliche poetische Werke. Zweiter Band
publisherRieger'sche Verlagsbuchhandlung. (Adolf Benedict.)
seriesVictor Hugo's sämmtliche Werke
volumeZwanzigster Band
printrunDritte revidirte Auflage
year1860
firstpub1822
translatorLudwig Seeger
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20071129
projectid17f45d6e
Schließen

Navigation:

XXXVI.

Traum.

Lo giorno se n'andava, e l'aer bruno
Toglieva gli animai che sono 'n terra
Dalle fatiche loro.

Dante.

Laßt mich allein! – Es ist die stille Dämmerstunde,
Wo Duft den Horizont umhüllt im Hintergrunde,
Die Zeit, wo purpurroth der Stern des Tages flieht,
Und nur das gelbe Laub vergoldet noch die Wände
Des Bergs, die Zeit, wo schon der Herbst sich neigt zum Ende
Und Sonn' und Regen wie mit Rost den Wald umzieht.

Indeß am Fenster hier mich Träume hold umflüstern,
Und schon den Corridor die Schatten tief verdüstern,
Mag eine Maurenstadt erstehn, die glänzt und gleißt
Im Grunde dort und spielt in zauberhaften Farben,
Die, der Rakete gleich, aussprühend Feuergarben,
Mit Thürmen, golden, spitz, das Nebelmeer zerreißt.

Durchhauchen mag ihr Glanz mein Lied mit sanftem Feuer,
Wie sich der Himmel hüllt im Herbst in lichte Schleier,
Und Wohlklang leih' er ihm und süßen Hauch und Takt,
Und lange, wenn im Thal verstummt des Tages Stimmen,
Mit Feenschlössern mag die Zauberstadt noch glimmen,
Am blauen Horizont, mit Thürmen, goldgezackt.

September, 1828.

 << Kapitel 128  Kapitel 130 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.