Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Oswald Levett >

Verirrt in den Zeiten

Oswald Levett: Verirrt in den Zeiten - Kapitel 25
Quellenangabe
pfad/levett/verirrt/verirrt.xml
typefiction
authorOswald Levett
titleVerirrt in den Zeiten
publisherVerlag Das Neue Berlin
year1984
firstpub1933
correctorreuters@abc.de
senderJens Sadowski
created20130612
Schließen

Navigation:

Vierundzwanzigstes Kapitel

Nachdem ich mich an Speis und Trank gelabt, ging ich hinauf in meine Stube, die für mich nunmehr Gastzimmer war.

Dort fand ich schon ein vollständiges Gewand, das mir die Aufmerksamkeit meines Wirtes vorbereitet hatte. Bald war ich umgekleidet und sah mich an mit jener liebevollen Neugier, die auch der Ernsthafteste seinem Ebenbilde, zumal in ungewohnter Tracht, entgegenbringt.

Vor mir im Spiegel stand mit düster-würdevoller Miene ein Magister oder Rastherr: Im breitkrempigen Hut, im schwarzen, pelzbesetzten Überrock mit Spitzenkragen, das Wams aus bläulichem Damast, schwarze Strümpfe, Degen.

Eine Brücke war damit geschlagen; das Wunder wandelte sich in ein Schauspiel. Ich stieg hinab und tauchte unter in der Menge.

 << Kapitel 24  Kapitel 26 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.