Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Unartige Musenkinder

Richard Zoozmann: Unartige Musenkinder - Kapitel 25
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleUnartige Musenkinder
publisherHesse & Becker Verlag
addressLeipzig
printrun71. bis 76. Tausend
year
firstpub
correctorhille@abc.de
senderwww.gaga.net
created20100318
projectid1c8d40a1
Schließen

Navigation:

Paul Fleming (1609-1640)

Sie und ich

(Gekürzt)

Wollte sie nur, wie sie sollte,
Und sollt ich nur, wie ich wollte,
So wär ich und sie vergnügt.
Ach, wie war es wohlgefügt,
Wenn wir nicht so widerstrebten,
Sondern jetzt und für und für,
Ich bei ihr und sie bei mir,
In verglichner Liebe lebten!

Ich auch würd auf meiner Pfeifen
Ein erfreutes Liedlein greifen,
Wenn ich in der Liebsten Schoß
Alles Kummers würde los,
Dann wollt ich, anstatt des Klagen,
Das mich jetzt vor meiner Pein
Kaum läßt mich und meine sein,
Nur von lauter Wonne sagen.

O du schöne Salibene!
Salibene, o du Schöne,
Schau doch, wie sich alles liebt
Und in süßen Freuden übt!
Alles wird durch Lust gerühret;
Wir nur gönnen unsre Zeit
Der verstoßnen Einsamkeit.
Denk, ob dies sich auch gebühret?

 << Kapitel 24  Kapitel 26 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.