Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Unartige Musenkinder

Richard Zoozmann: Unartige Musenkinder - Kapitel 207
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleUnartige Musenkinder
publisherHesse & Becker Verlag
addressLeipzig
printrun71. bis 76. Tausend
year
firstpub
correctorhille@abc.de
senderwww.gaga.net
created20100318
projectid1c8d40a1
Schließen

Navigation:

Julia Virginia [Fould-Scheuermann] (geb. 1878)

Gute Nachbarschaft

Im Erker rechts
Ein Lockenkopf –
Im Fenster links
Ein blonder Zopf.

Ganz stille ists.
Verschwiegne Nacht.
Im Gäßchen nur
Der Mond noch wacht.

Ein Briefchen fliegt,
Ein Händchen fängt – –
Was wohl der alte Herr
Am Himmel droben denkt?

Mädchenwünsche

Ach, hätt ich doch nen Liebsten,
nen Liebsten traut und fein,
Doch müßte es ein König,
Ja, nur ein König sein.

Und trüg auch keine Krone
Der Herzgeliebte mein,
So darfs doch nur ein Schwarzer,
Ein Schwarzgelockter sein!

Und wäre doch ein Blonder
Der Auserkorne mein,
So solls doch nur ein Großer,
Ein Riesengroßer sein!

Wenn gar mit einem Kleinen
Vorlieb ich nehmen muß –
nen Mund doch wird er haben,
nen roten Mund zum Kuß!!

Leichte Lektion

Am heimlichen Platz –
Weißt du noch, Schatz –
Da Hab ich das Küssen
Erst lernen müssen.

Stellt just mich nicht dumm.
Warst böse nicht drum.
Bald wußt ich das Wissen
Vom Küssen! Vom Küssen!

Verwickelte Lage

Im Geißblattläubchen saß ich jüngst ganz ahnungslos,
Hielt Wolle mit umspannten Händen in dem Schoß,
Dieweil die alte Muhme schläfrig Strümpfe strickte
Und dann so ganz gemächlich sanft hinübernickte.

Was ists, was aus dem Hinterhalt da auf mich dringt?
Bei Gott, ein Männerarm verlangend mich umschlingt –
Mit den umgarnten Händen konnt ich mich nicht wehren,
Und schreien... ei, wie durft ich denn die Muhme stören!

Liebessorge

So küß mich nur... so küß mich nur...
Der Gondelier den Rücken dreht,
Freund Mond drückt auch ein Auge zu,
Wenn er uns just erblicken tät.

So küß mich nur... so küß mich nur...
Mein lieber, junger Ehemann,
Wer weiß, ob sonst mans mit der Zeit
Womöglich nicht verlernen kann.

 << Kapitel 206  Kapitel 208 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.