Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Unartige Musenkinder

Richard Zoozmann: Unartige Musenkinder - Kapitel 204
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleUnartige Musenkinder
publisherHesse & Becker Verlag
addressLeipzig
printrun71. bis 76. Tausend
year
firstpub
correctorhille@abc.de
senderwww.gaga.net
created20100318
projectid1c8d40a1
Schließen

Navigation:

Leo Heller (geb. 1876)

Galanterie

»Verzeiht, ma donna, Euer Schuhband ist lose,
Ihr könntet fallen, bindet es flink!«
Doch statt zu binden, lachte das Ding
Und brach vom Strauch eine Purpurrose.

»Vergebt, ma donna, Euer Mieder ist lose,
Ihr könnt Euch erkälten, schließt es geschwind!«
Doch statt zu schließen, lachte das Kind
Und steckte ins Haar die Purpurrose.

»Ach Gott, ma donna, Euer Röckchen ist lose,
Ihr könnt es verlieren, wie schade wär das!«
Doch statt zu danken, brummte sie was
Und riß aus dem Haar die Purpurrose.
Leo Sternberg

»O weh, ma donna, Euer Hemdchen ist lose,
Ich wende mich ab, befestigt es brav!«
Da rief sie plötzlich: »Du bist ein Schaf!«
Und trat mit Füßen die Purpurrose.

(Originalbeitrag)

Hätt die Frau Mutter...

Hätt die Frau Mutter
Die Brill nit vergessen,
Wär unterdessen
Kein Unglück geschehn.
Hätt die Frau Mutter
Die Brill nit im Lädel,
Hätt sie ihr Mädel
Küssen gesehn.

Hätt die Frau Mutter
Die Brill auf der Nase,
Wär nit der Hase
Gekommen ins Kraut.
Hätt die Frau Mutter
Die Brill nit vergessen,
Wär unterdessen
S Töchterle Braut.

Hätt die Frau Mutter
Die Brill nit im Stübchen,
Müßt nit ihr Liebchen
Im Jammer vergehn.
Hätt die Frau Mutter
Die Brill nit vergessen,
Wär unterdessen
Kein Unglück geschehen.

(Originalbeitrag)
 << Kapitel 203  Kapitel 205 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.