Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Unartige Musenkinder

Richard Zoozmann: Unartige Musenkinder - Kapitel 181
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleUnartige Musenkinder
publisherHesse & Becker Verlag
addressLeipzig
printrun71. bis 76. Tausend
year
firstpub
correctorhille@abc.de
senderwww.gaga.net
created20100318
projectid1c8d40a1
Schließen

Navigation:

L. Marco [Martha Lasker] (geb. 1867)

Treue

 

Am rauschenden Nordseestrande,
Da ward die Bekanntschaft gemacht,
Da haben die beiden im Sande
Geplaudert, gescherzt und gelacht.
Sie sprachen von allem auf Erden
Und – von der Sonne Licht,
Sie sprachen von ihrer Liebe,
Doch von der – Ehe nicht.

Erst in der Abschiedsstunde,
Da hat sies ihm erzählt
Voll Mut zum ersten Male:
Sie sei – bereits vermählt.
Da küßt er sie so innig
Nach alter Minne Brauch
Und flüstert unbefangen:
»Mein Schatz – ich bin es auch!«

Der Edelstein

Er nannte sie seinen Edelstein,
Zum Schmuck seines Lebens erkoren,
Und küßte sie, bis der Edelstein
Gänzlich die Fassung verloren.

Vergleich

Die Liebe gleicht dem Tennisspiel,
Denn in gar manchem Falle
Hängt gute Chance und das Glück
Nur ab von einem Balle.

Der illegitime Kuß

Hast du gesehn, wie Herr Müller Frau Schulze soeben
geküßt?
Wenn das Frau Schulzens Gatte, Herrn Müllers Frau nur
wüßt!!
»Die kenn ich. Sie lachten und sagten: Wir machen uns gar
nichts daraus,
Man speist nu mal gern außerm Hause. Dann schmeckts erst
bei Muttern zu Haus.«

 << Kapitel 180  Kapitel 182 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.