Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Unartige Musenkinder

Richard Zoozmann: Unartige Musenkinder - Kapitel 165
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleUnartige Musenkinder
publisherHesse & Becker Verlag
addressLeipzig
printrun71. bis 76. Tausend
year
firstpub
correctorhille@abc.de
senderwww.gaga.net
created20100318
projectid1c8d40a1
Schließen

Navigation:

Adolf Frankl (geb. 1862)

Lose Sachen

1. Der Mensch

Man hat für Mensch, soviel man schreibt,
Noch keinen Reim erlesen;
Der Schöpfung Krone ist und bleibt
Ein ungereimtes Wesen.

2. Ehrenrettung

Die Welt ist nicht so schlecht,
Wie viele wohl vermuten;
Es tut ja dies Geschlecht
Sogar zuviel des Guten!

3. Ein lockerer Vogel

Er liebt nicht beharrlich,
Doch immer, o weh –
Sein Herz, das ist wahrlich
Ein Damencoupé.

4. Je nachdem

Am ledigen Manne die Maid es liebt,
Wenn mutig er sich wie ein Löwe gibt;
Doch will man als Gatte recht »gut und brav« sein,
Dann muß man nicht selten ein halbes Schaf sein.

5. Strohwitwer

Dies Wort, es klingt rar,
Doch paßt es oft herrlich;
Denn nichts ist fürwahr
So feuergefährlich.

6. Ein teures Wesen

Es freut mich nicht, Mathilde,
Der Liebe süßes Walten;
Wenn ich dich auch erhielte,
Ich könnt dich nicht – erhalten.

7. Liebesklänge

Hab manche süße Weise
Voll Liebeslust gesungen,
Und jauchzend oder leise
Ists ihr ins Ohr geklungen.

Und glomm die Abendröte,
Lag ich auf kühlem Rasen
Und hab auf meiner Flöte
Der Holden was geblasen.

Doch ach, die spröde Schöne,
Sie hat mich nicht begriffen;
Da wählt ich andre Töne
Und hab ihr was – gepfiffen.

8. Nur eines nicht! Ein Schelmenlied

Dich Hab ich so lieb Und bin ich sonst auch
Und du bist mir so teuer, Ein tapferer Prasser,
Ich ginge für dich, Befiehl! und ich springe
Mein Liebchen, durchs Feuer! Ins greuliche Wasser.

Für dich tu ich alles,
Wenn Liebe mich ruft;
Für dich geh ich freudig
Sogar in die Luft!

Oh, nichts ist zu schwer mir,
Daß Liebes mir werde;
Du kannst selbst auf Ehr mir
Verordnen – die Erde.

Und willst du, ich fahre
Zur Höll auf dem Zweirad;
Doch Gott mich bewahre,
Daß ich dich – auch heirat!


9. Glückliche Fahrt

Wie glücklich man mit manchen Frauen fährt,
Das kann ein jeder leicht ermessen;
Erst wenn die Fahrt schon manche Wochen währt,
Gewahrt man, daß man – aufgesessen.

10. Mädchen

Mit vollem Rechte werden oft
Sie » Flammen« auch genannt;
Denn mancher hat schon unverhofft
Sich arg daran verbrannt.

(Sämtlich Originalbeiträge)

 << Kapitel 164  Kapitel 166 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.