Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Zoozmann >

Unartige Musenkinder

Richard Zoozmann: Unartige Musenkinder - Kapitel 140
Quellenangabe
typepoem
authorRichard Zoozmann
titleUnartige Musenkinder
publisherHesse & Becker Verlag
addressLeipzig
printrun71. bis 76. Tausend
year
firstpub
correctorhille@abc.de
senderwww.gaga.net
created20100318
projectid1c8d40a1
Schließen

Navigation:

Oskar Blumenthal (1852–1917)

Widerspruch

Wer sprechen will und wagt es nicht,
Wer heimlich seufzt und sagt es nicht,
Ein Mädchen liebt und küßt es nicht,
Der heißt ein Mann und ist es nicht!

Von Frauen

1
Ich hörte manche Frauen kampfbereit
Ein Lied von strenger Sitte stammeln,
Die nur aus Zinsen ihrer Häßlichkeit
Ihr Kapital an Tugend sammeln.

2
Ob durch triftige Gründe
Ein Mann es verstünde,
Ein Weib zu bekehren?...
Es kommt darauf an.
Doch nicht auf die Gründe –
Nein, nur auf den Mann!

Frauenspiegel

Wer nie in der Jugend Gewitterdrang
Über jedes trennende Gitter sprang,
Wer nie verbotene Küsse getauscht hat,
Sich nie in sündiger Liebe berauscht hat,
Dem schmückt sein Wams mit Orden und Tressen,
Doch sagt ihm: er hat zu leben vergessen.

Daß ihr mir gütigst nur vom Halse bleibt
Bei Wein und Weib mit Temperänzlerpossen!
Wer den Genuß nicht sorglos übertreibt,
Hat überhaupt noch nicht genossen.

 << Kapitel 139  Kapitel 141 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.