Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Georg Friedrich Jacobi >

Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...

Johann Georg Friedrich Jacobi: Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ... - Kapitel 37
Quellenangabe
pfad/jacobijg/kartoffe/kartoffe.xml
typetractate
authorJohann Georg Friedrich Jacobi
titleUeber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...
publisherMonath und Kußler
year1818
firstpub
correctorreuters@abc.de
senderPamela Lampel
created20100408
Schließen

Navigation:

Geröstete Kartoffeln.

Man schält die Kartoffeln, schneidet sie in kleine dünne Scheibchen, salzt und pfeffert sie, und legt sie in eine Pfanne mit etwas Butter. Die Pfanne sezt man auf ein gelindes Feuer, läßt die Schnitte prägeln, und wendet sie oft um. Sind die obern Schnitte weich genug, so hackt man alles durcheinander, und richtet das Essen an. Für Personen die gerne Zwiebeln essen, kann man etwas klein geschnittene Zwiebeln hinzuthun, und mitunter braten, wodurch der Wohlgeschmack dieses Gerichts sehr erhöhet wird. Klein gehacktes gekochtes Rind- Kalb- oder Schöpsenfleisch mit zugesezt, macht eine sehr gute Wirkung. Am besten werden sie wenn man etliche Löffel voll Bratenbrühe daran gießt und ein paar Schinkenscheiben mit röstet.

 << Kapitel 36  Kapitel 38 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.