Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Georg Friedrich Jacobi >

Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...

Johann Georg Friedrich Jacobi: Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ... - Kapitel 32
Quellenangabe
pfad/jacobijg/kartoffe/kartoffe.xml
typetractate
authorJohann Georg Friedrich Jacobi
titleUeber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...
publisherMonath und Kußler
year1818
firstpub
correctorreuters@abc.de
senderPamela Lampel
created20100408
Schließen

Navigation:

Kartoffeln mit Stockfisch.

Wenn die Erdbirnen gesotten sind, werden sie rund zu dünnen Scheiben geschnitten, alsdann wird ein Hering gewaschen, gepuzt und ausgegrätet, und zu kleinen Stückchen geschnitten; ferner wird eine Porzellanschüssel wohl mit Butter geschmiert, mit einer Lage von Kartoffeln und Hering belegt, worauf eine Lage Stockfisch, der nur ein wenig gesotten, ausgegrätet, und zurecht gemacht ist, wozu ein paar Löffel vol süßer Rahm, etwas Muskatenblüte, und ein wenig Petersilien kommt, alsdann kommen wieder Kartoffeln etc. und so wird fortgefahren, bis man 2 oder 3 Lagen in der Schüssel hat, nun wird etwas frische Butter darauf gethan, das Ganze zugedeckt, und auf Kohlen aufgekocht. Zwischen jede Lage kommt etwas Semmelmehl und Salz, und auf den Boden der Schüssel kann man etliche dünne Speckscheiben legen, auch statt dem Butter oben mit Speckscheiben schließen. Das Aufkochen darf nicht zu lange geschehen, sonst wird der Stockfisch hart.

 << Kapitel 31  Kapitel 33 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.