Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Georg Friedrich Jacobi >

Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...

Johann Georg Friedrich Jacobi: Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ... - Kapitel 27
Quellenangabe
pfad/jacobijg/kartoffe/kartoffe.xml
typetractate
authorJohann Georg Friedrich Jacobi
titleUeber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...
publisherMonath und Kußler
year1818
firstpub
correctorreuters@abc.de
senderPamela Lampel
created20100408
Schließen

Navigation:

Durchgetriebene Kartoffeln.

Sie werden roh geschält, zu Scheiben geschnitten, ein paar Selery- und ein paar Petersilienwurzel dazu gethan, mit siedendem Wasser und nach Erfordern einer Hand voll Salz zugesezt. Wenn sie weich sind, treibt man sie wie die Erbsen durch, thut das Durchgetriebene in einen Tiegel, kleine geschnittene Petersilien und 2 Messerspitzen voll Ingwer dazu. Sie müßen etwas dicker seyn, als die durchgetriebenen Erbsen, und werden langsam auf Kohlen gekocht; sollten sie zu dick werden, so kann man etwas Wasser oder Fleischbrühe daran schütten. Sobald sie ihr gehöriges Salz haben, werden sie angerichtet, mit Butter, worin viele Zwiebeln gelb geröstet sind, geschmalzt, und mit klein geschnittenen Schnittlauch betreut. Man giebt sie leer, oder ein Schweinsbrätchen oder auch Bratwürste dazu, imgleichen auch warme Schinkenschnitte.

 << Kapitel 26  Kapitel 28 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.