Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Georg Friedrich Jacobi >

Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...

Johann Georg Friedrich Jacobi: Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ... - Kapitel 19
Quellenangabe
pfad/jacobijg/kartoffe/kartoffe.xml
typetractate
authorJohann Georg Friedrich Jacobi
titleUeber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...
publisherMonath und Kußler
year1818
firstpub
correctorreuters@abc.de
senderPamela Lampel
created20100408
Schließen

Navigation:

Kartoffel-Spätzlein.

Es werden Kartoffeln gesotten, geschält, und auf dem Riebeisen gerieben, dann ein paar gute Hände voll davon in eine Schüssel gethan, und Mehl, nach Gutdünken, etwa noch so viel, dazu genommen und dieses mit geringer Milch angemacht, wie ein anderer dicker Spatzentaig. Schnittlauch oder Zwiebel darein geschnitten, wer will kann auch ein Ey dazu nehmen. Nun werden die Spätzlein in kochend Wassser nach und nach eingelegt, und wenn sie fertig sind, in der Schüssel mit Butter aufgeschmelzt oder mit geröstetem Semmelmehl aufgebrannt.

 << Kapitel 18  Kapitel 20 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.