Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Georg Friedrich Jacobi >

Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...

Johann Georg Friedrich Jacobi: Ueber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ... - Kapitel 18
Quellenangabe
pfad/jacobijg/kartoffe/kartoffe.xml
typetractate
authorJohann Georg Friedrich Jacobi
titleUeber die Kartoffeln, Erdäpfel, Erd- oder Grundbirnen ...
publisherMonath und Kußler
year1818
firstpub
correctorreuters@abc.de
senderPamela Lampel
created20100408
Schließen

Navigation:

Kartoffel-Pudding.

Man nimmt ¼ Pfund Butter, und rührt diesen mit 4 Eyern ab. Nach und nach werden ½ Pf. geriebene Kartoffel oder Erdäpfeln beygemischt, inzwischen eine Serviete in der Mitte, nach Maasgabe der Masse, wohl mit Butter beschmiert, und sodann das Ganze hinein geschüttet, fest zugebunden, und ½ Stunde in kochendem Wasser gesotten. Nun nimmt man den Pudding aus der Serviete, legt ihn auf die Schüssel, in welcher er aufgetragen werden soll, und macht nach Belieben eine Brühe darüber. Man kann auch diesen Pudding backen, in diesem Falle schüttet man die Masse in eine mit Butter wohl ausgeschmierte Torten- oder Gogelhopfen-Pfanne, und bäckt sie im Bratofen schön braun. Eine Sardellensose über den gesottenen, und eine Hüfen- oder Hagenbuttensose über den gebackenen Pudding, schmeckt vortreflich, es verträgt aber auch, einer wie der andere, jede andere Sose, besonders die Kartoffelchoccoladensose, die unten bey dem Kartoffelchoccolade angegeben ist.

 << Kapitel 17  Kapitel 19 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.