Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Müller >

Tafellieder für Liedertafeln

Wilhelm Müller: Tafellieder für Liedertafeln - Kapitel 8
Quellenangabe
typeanthology
booktitleDie Winterreise
authorWilhelm Müller
year1994
publisherInsel Verlag
addressFrankfurt am Main und Leipzig
isbn3-458-32601-4
titleTafellieder für Liedertafeln
pages81-96
created19991007
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Die Reise ins Paradies

        Laßt unsrer Zeit ein Lied uns singen!
        Juchhe! Juchhe!
Sie will ins Paradies uns bringen.
Sie führt uns sicherlich hinein.
    Laßt uns mit ihr rückwärts gehn,
    Und nicht wieder vorwärts sehn!
    Rückwärts geht's durch Hexenfeuer,
    Von dem Raben zu dem Geier,
    Rückwärts durch des Teufels Küche.
    Durch des Ketzerdampfs Gerüche,
    Rückwärts bis zum alten Drachen,
    Der den Apfel tät bewachen;
    Rückwärts bis ins Paradies
    Führt uns unsre Zeit gewiß.

Laßt unsrem Wein ein Lied uns singen!
        Juchhe! Juchhe!
Er will ins Paradies uns bringen,
Er führt uns sicherlich hinein.
    Flügel setzt er jedem an,
    Wo sie jeder brauchen kann,
    An dem Kopfe, an den Zehen,
    Und wir schweben nach den Höhen,
    Wo die jungen Lerchen singen,
    Wo der Sphären Töne klingen;
    In der Seligen Gewimmel
    Trägt er uns durch sieben Himmel
    Bei der Sternenlichter Schein
    Grad ins Paradies hinein.

 << Kapitel 7  Kapitel 9 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.