Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Carl von Ossietzky >

Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921

Carl von Ossietzky: Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921 - Kapitel 56
Quellenangabe
pfad/ossietzk/schrift1/schrift1.xml
typemisc
authorCarl von Ossietzky
titleSämtliche Schriften ? Band 1: 1911 - 1921
publisherRowohlt
seriesCarl von Ossietzky - ämtliche Schriften
volumeBand 1: 1911 - 1921
isbn3498050192
editorMathias Bertram, Ute Maack, Christoph Schottes
year
firstpub1911 - 1921
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090719
projectid698de7f8
Schließen

Navigation:

56

Im Jahre II der Republik

Plumpsack geht um! In Königsberg und Dresden ist Quidde von randalierenden Elementen gröblich beleidigt worden. In seinem Berliner Hörsaal mußte Nicolai sich Deserteur nennen lassen und die übelsten Drohungen hinnehmen. In Hamburg wurde Moissi von Schuljungen mit Lärmtrompeten und Feuerwerkskörpern empfangen. In Hamburg ist desgleichen Magnus Hirschfeld in ähnlicher Weise begrüßt worden. In Stuttgart wurde Nicolai in öffentlicher Versammlung beschimpft. In Berlin ist v. Gerlach von einer Horde »Baltikumern« und Mitgliedern der Reichswehr, größtenteils Offizieren, schwer mißhandelt worden. Zahlreiche Besucher dieser Versammlung wurden zu Boden geworfen und mit Fußtritten und Faustschlägen traktiert. Unter anderm wurde Dr. E. J. Gumbel blutig geschlagen. Vermutlich wird sich dieser Kalender fortsetzen lassen, denn ein pazifistischer oder entschieden republikanischer Redner ist in der deutschen Republik der natürliche Amboß für die mehr oder minder goldene Jugend von des Hammergotts Geschlecht. Der Künstler ist nicht mehr auf der Bühne sicher, der Gelehrte nicht mehr auf dem Katheder. Bummelstudenten, Reichswehr, baltischer Abfall beherrschen die Szene; die Führer dieser deutschen »camelots du roi« stellen sich als erfahrene Pogromisten dar. Sogar der Schuljunge wird mobil gemacht; der Lausbub ist über Nacht zum wichtigen politischen Faktor geworden. In der Hand Schlagring, Gummiknüppel (Marke Kunze) oder gleich Dolch und Revolver, in der Tasche die »Deutsche Zeitung«, im Kopf nichts als das Lapidarwort »Juden raus«, so zieht man aus zur Hermannsschlacht. – Man vergißt über diesen Regungen der erwachenden nationalen Energie, daß es auch so etwas wie eine Regierung gibt. Lieber Gott, sie sitzt auf hoher Warte und hält Auslug nach den Gefahren von links. Sie ist eine sehr empfindliche Regierung, wenn die linke Opposition sich regt, sie ist dann so etwas wie die Prinzessin auf der Erbse; aber für die Camorra von rechts fehlt ihr der Sinn. Solange bis irgendein deutschnationaler Don Quichotte in völkischer Raserei mit einigen kräftigen Jagdhieben das ganze schwarzrotgoldene Puppentheater in den Orkus befördert.

Mitteilungen der Deutschen Friedensgesellschaft. März 1920

 << Kapitel 55  Kapitel 57 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.