Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Carl von Ossietzky >

Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921

Carl von Ossietzky: Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921 - Kapitel 261
Quellenangabe
pfad/ossietzk/schrift1/schrift1.xml
typemisc
authorCarl von Ossietzky
titleSämtliche Schriften ? Band 1: 1911 - 1921
publisherRowohlt
seriesCarl von Ossietzky - ämtliche Schriften
volumeBand 1: 1911 - 1921
isbn3498050192
editorMathias Bertram, Ute Maack, Christoph Schottes
year
firstpub1911 - 1921
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090719
projectid698de7f8
Schließen

Navigation:

261

Neues Theater am Zoo »Die ersten Sporen«

Vor etwa zehn Jahren huschte einmal ein kleines von Roda Roda und Gustav Megrinek gemeinsam verfaßtes Stückchen über die Bretter, das »Bubi« hieß und sich durch Witz und gewagte Situationen auszeichnete. Inzwischen ist Megrinek aus der Firma ausgeschieden und hat bedauerlicherweise auch seinen Anteil an wirklich guten Witzen mitgenommen. Roda Roda hat den Rest umgemodelt und einen neuen Titel gewählt. Es wäre noch immer eine recht amüsante Chose geworden, wenn nicht Regie und ein großer Teil der Darsteller hoffnungslos versagt hätten. Das Zusammenspiel war unmöglich, das Tempo so schleppend, daß sich daneben eine Blumenthal-Aufführung im Schiller-Theater durch sprühendes Leben auszeichnete. Das Stück steht und fällt mit dem Darsteller des Bubi; leider war diese Rolle absolut unzulänglich besetzt. Herrn Wolowsky wird niemand glauben, daß sich seinetwegen eine Dame von Welt kompromittieren könnte. Warum hat man diese Rolle nicht einem hübschen, molligen Mädel anvertraut, wenn schon kein geeigneter Schauspieler aufzutreiben war?! Herr Baselt brachte Operettenkomik hinein, aber immerhin ein wenig Komik. Rund um ihn war schwärzeste Provinz. Am besten hielten sich die Damen. Hedda Neuhoff und Rita Burg blendeten nicht nur durch raffinierte Toiletten, sondern wußten auch Charme und Temperament einzusetzen, und Louise Daenner verlieh einem kleinen halbflüggen Mädchen einige echte Momente. Schade, daß alles in der Trostlosigkeit der Gesamtleistung versinken mußte.

Berliner Volks-Zeitung. 2. Oktober 1921

 << Kapitel 260  Kapitel 262 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.