Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Carl von Ossietzky >

Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921

Carl von Ossietzky: Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921 - Kapitel 182
Quellenangabe
pfad/ossietzk/schrift1/schrift1.xml
typemisc
authorCarl von Ossietzky
titleSämtliche Schriften ? Band 1: 1911 - 1921
publisherRowohlt
seriesCarl von Ossietzky - ämtliche Schriften
volumeBand 1: 1911 - 1921
isbn3498050192
editorMathias Bertram, Ute Maack, Christoph Schottes
year
firstpub1911 - 1921
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090719
projectid698de7f8
Schließen

Navigation:

182

Heroen der Tat

Der Schauspieler Walter Redlich vom Deutschen Theater hat sich für den Vortragstisch ein Spezialgebiet ausgewählt, das seinem Wollen alle Ehre macht. Er läßt große Persönlichkeiten, aktive Geister – Staatsmänner, Feldherren, Denker – entweder in ihren Schriften selbst zu Worte kommen oder liest Charakteristiken überragender Menschen, die klassische Geltung erlangt haben. Man geht etwas skeptisch hin, und nach wenigen Minuten atmet man erleichtert auf, wenn man nicht die ewige lyrische Gefühlsakrobatik hört, sondern Napoleon und Friedrich und Julius Cäsar in Mommsens genialer Darstellung. Walter Redlich erscheint allerdings ganz hervorragend geeignet zur Gestaltung sehniger, tatkräftiger Männlichkeit. Eine feste dunkle Stimme unterstützt diesen aufstrebenden Künstler ebenso wie sein straffes Römerantlitz.

Berliner Volks-Zeitung, 29. April 1921

 << Kapitel 181  Kapitel 183 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.