Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Carl von Ossietzky >

Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921

Carl von Ossietzky: Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921 - Kapitel 180
Quellenangabe
pfad/ossietzk/schrift1/schrift1.xml
typemisc
authorCarl von Ossietzky
titleSämtliche Schriften ? Band 1: 1911 - 1921
publisherRowohlt
seriesCarl von Ossietzky - ämtliche Schriften
volumeBand 1: 1911 - 1921
isbn3498050192
editorMathias Bertram, Ute Maack, Christoph Schottes
year
firstpub1911 - 1921
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090719
projectid698de7f8
Schließen

Navigation:

180

Rezitationsabend Günther Herrmann

Dr. Günther Herrmann, der im Meistersaal Gedichte von C.F. Meyer, Dehmel und Liliencron las, sollte doch, ehe er sich an solche Aufgaben herangetraut, noch stark an sich feilen. Noch ist das Organ nicht geschult genug, um sich ohne Zwang dem Willen des Sprechers anzuschmiegen. Zudem darf Innerlichkeit nicht mit Salbung verwechselt werden; auch war Conrad Ferdinand Meyer ein Weltkind und kein Methodistenprediger. Ebenso ist Liliencrons »Bruder Leichtfuß« kein Sekundaner, dem ein erster Abstecher ins Verbotene seelische Blähungen bereitet, sondern ein altes, abgebrühtes Luder, das mit Schmunzeln seine Leporello-Liste überfliegt. Der Vortragende sollte sich durch den reichen Beifall nicht täuschen lassen; gerade weil alles so hübsch konventionell war, freuten sich die Leute so sehr.

Berliner Volks-Zeitung. 26. April 1921

 << Kapitel 179  Kapitel 181 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.