Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Carl von Ossietzky >

Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921

Carl von Ossietzky: Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921 - Kapitel 158
Quellenangabe
pfad/ossietzk/schrift1/schrift1.xml
typemisc
authorCarl von Ossietzky
titleSämtliche Schriften ? Band 1: 1911 - 1921
publisherRowohlt
seriesCarl von Ossietzky - ämtliche Schriften
volumeBand 1: 1911 - 1921
isbn3498050192
editorMathias Bertram, Ute Maack, Christoph Schottes
year
firstpub1911 - 1921
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090719
projectid698de7f8
Schließen

Navigation:

158

Hinter den Kulissen des Fernsprechers

In der »Urania« hielt Geheimrat Grosse vom Reichspostministerium einen ebenso humorvollen wie instruktiven Vortrag über den derzeitigen Stand des Fernsprechwesens. Welch eine Entwickelung in fünf Jahrzehnten von den ersten, uns heute fast vorsintflutlich anmutenden Apparaten von Phil. Reis und Graham Bell über den heutigen unendlich komplizierten Betrieb bis zum Selbstanschlußamt, dem Zukunftsideal. Einen erheblichen Teil seiner Ausführungen widmete Herr Geheimrat Grosse den Berliner Telephonschmerzen. So klar und überzeugend der Referent sprach – Lichtbilder unterstrichen seine Worte vortrefflich –, ob dennoch jemand, der tagtäglich etliche Dutzendmale die geniale Erfindung des Fernsprechers dorthin wünschen muß, wo der Pfeffer wächst, getröstet hinweggegangen ist und gelobt hat, künftig geduldiger zu sein, entzieht sich unserer Kenntnis. Unter den Anwesenden wurde auch der Herr Reichspostminister bemerkt, der sichtlich bewegt der interessanten Darstellung des großen Prozesses Publikum contre tout – nebst Gegenklage – folgte.

Berliner Volks-Zeitung, 2. April 1921

 << Kapitel 157  Kapitel 159 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.