Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Carl von Ossietzky >

Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921

Carl von Ossietzky: Sämtliche Schriften - Band 1: 1911 - 1921 - Kapitel 132
Quellenangabe
pfad/ossietzk/schrift1/schrift1.xml
typemisc
authorCarl von Ossietzky
titleSämtliche Schriften ? Band 1: 1911 - 1921
publisherRowohlt
seriesCarl von Ossietzky - ämtliche Schriften
volumeBand 1: 1911 - 1921
isbn3498050192
editorMathias Bertram, Ute Maack, Christoph Schottes
year
firstpub1911 - 1921
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090719
projectid698de7f8
Schließen

Navigation:

132

Vorlesung Börries v. Münchhausen

Auf Veranlassung des »Künstlerdank« las Börries v. Münchhausen aus seinen Werken vor. Man gibt es gerne zu: er ist ein so ausgezeichneter und temperamentvoller Sprecher, daß man darüber fast vergißt, wie sehr das Waffengerassel dieser Ritter und Mannen, das uns vor fünfzehn Jahren so sehr entzückte, seitdem an echtem Eisenklang verloren hat. Die Bilder wirken nicht mehr so frisch und forsch wie einst: auch ein so vollendeter Vortrag wie der des Dichters kann nicht darüber hinwegtäuschen, daß über den meisten dieser Strophen bereits eine dicke Staubschicht lagert. Manches gemahnt von fern an die große Balladentradition Strachwitz – Fontane, – das meiste aber ist veräußerlichter Liliencron.

Berliner Volks-Zeitung, 4. März 1921

 << Kapitel 131  Kapitel 133 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.