Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 94
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Die Fackelsau

Vor undenklichen Jahren ist ganz Lana von einem Bergsturze überdeckt worden. Nach vielen Jahren,als auf dem Schutte die Leute sich neuerdings angesiedelt hatten, mangelte einem Bauern eine trächtigeSau. Nachdem man sie lange gesucht hatte, fand man sie im Walde droben, und in einer Glocke, die danebenbis an den Rand in der Erde steckte, fünf frischgeworfene Ferkeln. Die Glocke wurde nun ausgegrabenund in den Thurm gehängt. Das Volk nannte sie lange Zeit hindurch nur »die Fackelsau«. (Lana.)

 


 

 << Kapitel 93  Kapitel 95 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.