Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 194
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Die Hundskapelle

Die Stelle, wo sich die Kranebitter Klamm am engsten zusammenzieht, heißt die Hundskapelle. Sie hat diesen Namen daher, weil die Heiden nach Einführung des Christenthums in dieser Schlucht heimlich ihren Göttern opferten. Als dies bekannt wurde, kamen die Christen von oben durch die Klamm herab und warfen den ganzen heidnischen Plunder zusammen. – Der Höttinger Kirchthurm rührt noch aus heidnischen Zeiten her. (Hötting.)

 


 

 << Kapitel 193  Kapitel 195 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.