Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 191
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Die Zwergenstadt

Einen Büchsenschuß weit von der neuerbauten St. Silvester-Kapelle an der Debant, gegen Mitternacht liegend, soll in einem Faschingischen Ackerfeld nah bei einem Wäldchen ein heidnischer oder mosaischer Tempel gestanden sein. Als Herr v. Roß das Erdreich umwühlen ließ, fand man einen Boden, der aus kleinen weißen, rothen und schwarzen Steinlein, so einen Würfel groß waren, zusammengesetzt war und allerlei Figuren, Zierathen und dergleichen eingelegt hatte. Der Gemeinde ist nnoch im Gedächtnis, daß ein Zwergelkönig allda gewohnt habe. (Lienz.)

 


 

 << Kapitel 190  Kapitel 192 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.