Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 19
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Die wilde Fahrt (2)

An einem Hofe in Stilfs zog immer die wilde Fahrt vorbei. Da legte einmal ein Knecht einen Baumstamm quer über den Weg, um zu sehen, wasnun geschehen würde. Als es Nacht wurde, kam wirklich die wilde Fahrt. Nunhörte der Knecht, der schon im Bett lag, eine Stimme, die sprach: »In diesenBaum schlage ich eine Hacke hinein.« Von demselben Augenblick an konnte derKnecht nicht mehr gehen und er hatte große Schmerzen am Fuße, aber Niemand konnteihm helfen. Als er gerade ein Jahr lang diese Schmerzen erduldet hatte, kam wiederdie wilde Fahrt; diesmal hörte er die nämliche Stimme sagen: »Hier habe ichvoriges Jahr eine Hacke hineingeschlagen, die will ich nun wieder mitnehmen.«Und als diese Worte gesprochen waren, war der Knecht gesund. (Stilfs.)

 


 

 << Kapitel 18  Kapitel 20 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.