Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 171
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Nächtliche Musik

Auf dem Roßboden, einem Weideplatze, der zwischen Ischl und Matton liegt, hört man um Mitternacht oft Musik, die manchmal bis zum Morgenläuten dauert. Viele Leute glauben, daß die Hexen dort zusammenkommen. Ihr eigentlicher Tanzplatz ist aber das Hexenbödele, das von Ischl hinein im Finnthale liegt. (Patznaun.)

 


 

 << Kapitel 170  Kapitel 172 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.