Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 165
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Der Teufel holt einen Flucher

Im Wirtshause zu Weißenstein fluchte ein Fuhrmann, dessen zweites Wort Höll und Teufel war, daß es wetterte. Den Zuhörern wurde ganz anders dabei und kalt und warm fuhr es ihnen über den Rücken. Als er immer mehr lästerte, kam der Teufel, warf den Fuhrmann an die Mauer und erwürgte ihn. Den Teufel selbst sahen nur ein Priester und ein unschuldiges Mädchen. (Bozen.)

 


 

 << Kapitel 164  Kapitel 166 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.