Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 149
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Der Schatz in Maur

Im Schlößlein Maur, das dem Bruggerhause gegenüber liegt, sah man an Feierabenden oft eine eiserne Kiste, auf der ein feuriger Hund saß. Neben dem Hunde lag ein großer goldener Schlüssel. Einmal gieng eine Dirne in den Keller, um Wein zu holen. Da stand eine Kiste voll Geld und dabei saß ein so fürchterlicher Hund, daß sie laaut schreiend davonlief. (Mais.)

 


 

 << Kapitel 148  Kapitel 150 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.