Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 136
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Die Schlange

Leute, die abends nach dem Betläuten an Weierburg vorüber giengen, sahen eine glänzendgrüne Schlange im Teiche, die einen goldenen Schlüssel im giftigen Munde trug. Sie soll auf denjenigen warten, der den Muth hätte, den Schlüssel ihr zu nehmen, den Schatz damit zu heben und sie dadurch zu erlösen. (Innsbruck.)

 


 

 << Kapitel 135  Kapitel 137 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.