Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ignaz Zingerle >

Sagen aus Tirol

Ignaz Zingerle: Sagen aus Tirol - Kapitel 130
Quellenangabe
titleSagen aus Tirol
authorIgnaz Vinzenz Zingerle
typelegend
year1891
publisherVerlag der Wagnerschen Buchhandlung
created20010426
senderanonymus@abc.de
modified20171101
Schließen

Navigation:

Die weise Frau

Als das Clarissenkloster zu Meran schon aufgehoben war, giengen einmal zwei Klosterfrauen abends von Schenna nach Meran. Wie sie in die Nähe des Schlosses Zenoburg kamen, sahen sie dort eine schneeweiße große Frau mit einem Schlüsselbunde, die ihnen winkte. Sie hatten aber nicht den Muth, ihr zu folgen. Da verschwand unter Seufzen die schöne Frau, und zugleich war es, als ob man viele, viele Münzen hörte. (Meran.)

 


 

 << Kapitel 129  Kapitel 131 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.