Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Arno Holz >

Phantasus

Arno Holz: Phantasus - Kapitel 70
Quellenangabe
typeanthology
authorArno Holz
year1995
publisherPhilipp Reclam jun.
addressStuttgart
isbn3-15-008549-7
titlePhantasus
pages3-108
created19990928
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1898
Schließen

Navigation:

Ich liege auf dem alten Kräuterboden und „simmiliere“.

Der liebe Gott ist der Konditor Knorr.
Er hat eine weisse Mütze
und in seinem Fenster stehn lauter Likörflaschen.
wenn die Sonne scheint, kann man mitten durch sie durchsehn.
Dann sind die Kuchen dahinter manchmal gelb, manchmal rot und manchmal sogar blau.

Der Teufel ist der Schornsteinfeger Killkant.

Er hat einen Cylinderhut und keine Strümpfe. Seine Füsse sind zum Schämen.
Wenn der am lieben Gott seine Likörflaschen vorbeigeht,
verdrehn sich seine Augen.

Sie sehn dann weiss aus!

Wenn man tot ist,
wird man in die Erde gebuddelt und kriegt einen Kranz auf den Bauch.

Ja.
Und wenn dann bald wieder Weihnachten ist,
backt die Mutter Judenkringel.

Ach, Judenkringel!

Die kann man immerzu essen. Die sind das Schönste, was es gibt.

 

 << Kapitel 69  Kapitel 71 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.