Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ferdinand Freiligrath >

Neuere politische und soziale Gedichte

Ferdinand Freiligrath: Neuere politische und soziale Gedichte - Kapitel 39
Quellenangabe
pfad/freiligr/polisozi/polisozi.xml
typepoem
authorFerdinand Freiligrath
booktitleWerke in neun Bänden ? Fünfter Band
titleNeuere politische und soziale Gedichte
publisherTh. Knaur Nachf., Berlin und Leipzig
editorSchmidt-Weißenfels
year
firstpub
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090420
projectid5606544c
Schließen

Navigation:

Die Schlacht auf Marienberg

Bei Gelegenheit der zweiten Jahresversammlung des Vereins für Wasserheilkunde, 1. bis 3. November 1843.

November 1843.

Es hatten letzthin sich die Weine verschworen,
Das Garaus zu machen den Wasserdoktoren;
Sie rebellierten flott;
Sie goren in allen Kellern,
Und machten ein Komplott.

Die sämtlichen Heimer und Steiner und Berger,
Sie riefen: »Der Teufel ertrage den Ärger!
Wir haben die Kerle satt!
Ums Leben woll'n wir sie bringen
Zu Boppard in der Stadt!

»Dort sind sie versammelt, dort halten sie Sitzung,
Ach, ohne Beglänzung und ohne Bespitzung!
Dort hocken sie trist und dumpf,
Und wollen die Menschheit bringen
Durch Wasser auf den Strumpf.

»Sie haben für alles die Tauf' ihr geraten –
Ja, das sind mir Paten, die Hydropathen! –
Sie haben das ganze Jahr
Es heuer regnen lassen –
Da wurde der Wein doch rar!

»Gern möchten sie ganz uns verbannen vom Rheine!
Drum auf in die Schlacht, und nach Boppard, ihr Weine!
Zu Boppard auf den Ball,
Da wollen wir sie bekämpfen,
Da bringen wir sie zu Fall!«

So hat sich die gärende Bande verschworen,
Doch ging den Doktoren der Mut nicht verloren;
Sie riefen: »Kommt nur an!
Hiebfeste sind wir alle,
Steht jeder seinen Mann.«

Sie haben's versprochen, sie haben's gehalten!
Anrückten die Weine, die neuen, die alten,
Allein kein Doktor blieb!
Schwang jeder zornig den Römer,
Floh keiner einen Hieb!

Und schäumte der Feind auch: nach kurzen drei Tagen,
Da war er total aus dem Felde geschlagen –
Blieb übrig nicht die Spur!
Und alles, ganz natürlich,
Zum Besten der Wasserkur!

So wurde der Plan der Rebellen zu nichte,
So endete glorreich die ganze Geschichte,
Bezwungen ward der Wein!
Und o, die edlen Kämpfer –
Sie zwangen ihn ganz allein!

Drum Ehre den Tapfern, den Guten, den Klugen,
Die also für uns in die Schanze sich schlugen
Mit unverzagtem Mut!
Vivat die Wasserdoktoren! –
Jetzt schwingen wir den Hut!

 << Kapitel 38  Kapitel 40 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.