Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ferdinand Freiligrath >

Neuere politische und soziale Gedichte

Ferdinand Freiligrath: Neuere politische und soziale Gedichte - Kapitel 37
Quellenangabe
pfad/freiligr/polisozi/polisozi.xml
typepoem
authorFerdinand Freiligrath
booktitleWerke in neun Bänden ? Fünfter Band
titleNeuere politische und soziale Gedichte
publisherTh. Knaur Nachf., Berlin und Leipzig
editorSchmidt-Weißenfels
year
firstpub
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090420
projectid5606544c
Schließen

Navigation:

Dem Brautpaare

Herrn Pastor Keßler und Fräulein Charlotte Gallhof '
Zum Polterabend am 13. August 1838

(Mit der Lithographie nach R. Jordans Gemälde: Der Heiratsantrag auf Helgoland.)
Melodie: Das Schiff streicht durch die Wellen usw.

Das heiß' ich eine Gruppe!
Fidolin!
Ein Bursch' wie eine Puppe!
Fidola!
Von Schalkheit voll die Dirn',
Und der Alte
Ohne Falte
Im Gesicht und auf der Stirn!
Fidolin, Fidolin, Fidola!

Er spricht: »Du kannst ihn nehmen!
Fidolin!
Blick' auf! Wozu dich schämen?
Fidola!
Hübsch ernsthaft, Sapperlot!
Sieh', mein Engel,
Just ein Bengel,
So wie dieser tut dir not!
Fidolin, Fidolin, Fidola!

»Die Lippen ohne Tadel!
Fidolin!
Im Auge welcher Adel!
Fidola!
Ja, Kind, betracht' ihn nur!
Auf und nieder
Welche Glieder,
Und wie strack die Positur!
Fidolin, Fidolin, Fidola!

»Der wird dir eine Stütze!
Fidolin!
Wie stolz sitzt ihm die Mütze!
Fidola!
Die Stiefel, welche Pracht!
Stiefel, daß er
Gehn ins Wasser
Kann bei Tag und bei der Nacht!
Fidolin, Fidolin, Fidola!

»Drum frisch! Wozu dich schämen?
Fidolin!
Du darfst ihn halt schon nehmen!
Fidola!
Wer ist so gut, wie er?
Deinen Nachen
Keck mit Lachen
Führt er mannhaft übers Meer.
Fidolin, Fidolin, Fidola!«

Der Alte hat's gesprochen!
Fidolin!
Und sieh', nach wenig Wochen,
Fidola!
Da ziert ein Brautgewand
Schon die Kleine,
Nun die Seine,
Und entzückt war Helgoland!
Fidolin, Fidolin, Fidola!

Mit Flöten und mit Geigen,
Fidolin!
Sein Jubeln zu bezeigen,
Fidola!
Kam alt und jung herbei,
Musizierte,
Gratulierte,
Brachte Gaben mancherlei,
Fidolin, Fidolin, Fidola!

So ging es dort am Meere,
Fidolin!
Und heut', bei meiner Ehre!
Fidola!
Geht's hier, wie dort am Strand:
Lust'ge Leute,
Schmucke Bräute!
Auch in Soest ist Helgoland!
Fidolin, Fidolin, Fidola!

In seiner Art, versteht sich!
Fidolin!
Allein die Sache dreht sich,
Fidola!
Ums Freien einzig doch, –
Drum gesungen,
Drum gesprungen,
Unser Brautpaar lebe hoch!
Fidolin, Fidolin, Fidola!

 << Kapitel 36  Kapitel 38 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.