Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 70
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

67. Eine krahe hack[t] der ander[n] kein auge aus

Wa II 1564 Krähe 47 mit einer Anmerkung aus Naumann, Naturgeschichte der Vögel II 59: es deute das Sprichwort auf die Geselligkeit dieser Vögel. – Egenolf 25 a Es beisst kein Krawe der andern die Augen ausz. 311 a Es beisst selten ein krähe der andern die augen ausz. Doch geschichts auch, dasz ein Jud den andern vnnd ein pfaff oder weib das ander treugt, dann spricht man, Lach Gott im himel.

Bei Luther EA 220, I 107 sonst treibet ein Teufel den andern nicht aus, wie denn auch eine Kreu der andern nicht ein Auge aushacket. 36,132 Aber die solches strafen sollten, sind hierinnen selbs sträflich, darumb kratzet kein Krah der andern ein Aug aus. 48,118 es hälts ein Schalk mit dem andern; da kratzt ein Kräu der andern kein Aug aus. So müssts auch ein kalter Winter sein, dasz ein Wolf den andern fresse.

*

 << Kapitel 69  Kapitel 71 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.