Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 68
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

65. Jung gewon, alt gethan

Wa II 1054 Jung 24 liest Jung gethan, alt gewan und führt außer Luthers Ms. auch Gutzkow III 3, 874 als Belegstelle an. Vgl. aber 25 und 26 Jung gewohnt, alt gethan. – Tappius 323 Jung gewehnet, vnd alt gethan. Zingerle 54 (Gewohnt) giebt aus dem Mittelhochdeutschen mehrere sinnverwandte Sprichwörter.

Bei Luther EA 64, 107 und 109 Jung gewohnt, alt gethan. Hierdurch wird auch die Wortstellung im Text, die durch das Umsetzungszeichen nicht ganz korrekt gegeben ist, gerechtfertigt. Als sinnverwandt vgl. Nr. 107; 236 und EA 39, 361 Man spricht: den Baum soll man beugen, weil er jung ist. Wird er alt, so will er ungebogen sein oder bricht.

*

 << Kapitel 67  Kapitel 69 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.