Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 459
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

463. Zween harte stein malen nicht

Vgl. Wa IV 817 Stein 213 (214) Zwen harte steyn muelen nie (malen selten) klein. DWb 6, 1455.

Zingerle 143
Zwene gliche herte steine
malent selten kleine. Freid. 130, 24.

Nimmer sich wol zwen geleich hart stain
zu einander fügen oder malent chlain:
also zwen geleich hart sich alzeit schelten
und mit einander wol leben selten. Freid. Anm, p. 376.

Bei Luther EA 42, 267 Hart gegen hart taug nicht [Nr. 472]; zween harte steine mahlen nicht wohl; De W in 517 Tu vero perge eos vincere bonitate. Duri sunt, fateor, sed si accesserit duritia nostra, fient deteriores. Nosti proverbium: Duos duros molares nihil boni molere. – Vgl. auch Altenb. A. V, 1267 b, in des J. Jonas Bearbeitung des Pred. Salomo (10, 4) Denn Nachlassen stillet offt grosz Unglück, dasz sonst zween harte Stein übel malen würden, und es mit Trotzen und herwider Trotzen zehen mal ärger wurde.

*

 << Kapitel 458  Kapitel 460 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.