Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 400
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

402. Es krümpt sich bald, was ein hacken werden wil

Wa II 274 Haken 1; 4 ff.; II 1648 krümmen 1 ff. Zingerle S. 62 Swaz zeime haggen werden sol, Daz krümbet sich vil vrüeje, Troj. Kr. 6400; Merket wol, ez krumbet vruo, swaz zeimen haggen werden wil, Marner; Man giht, swaz werden wolle ze hage, krümbe sich bi zite, Frauenlob.

Bei Luther Weim. Ausg. XVI 28,11 fehet Moses derhalben sein Ampt zeitlich an, das er wil ein Heerfürer des Jüdischen Volcks sein, unterfenget sich balde seines ampts und gewalts. Denn wie man saget: So krümmet sichs balde, was da wil ein Hacke werden. Item: urit mature, quod vult urtica manere. In Veit Dietrichs Übersetzung der Vorlesungen über die Genesis (1541) zu Kap. 25, v. 26f. (EA op. ex. 18): Da sie aber erwachsen und grosz worden sind, daselbst hebt dieser Unterscheid an, dasz sie sich von einander theilen und da wird ein jeder erkannt an den Wercken, deren er sich fürnehmlich geflissen hat, wie das alt Sprichwort lautet: Curvum se praebet quod in uncum crescere debet, das ist, es krümmet sich bald, was ein guter Haack werden sol.

*

 << Kapitel 399  Kapitel 401 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.