Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 395
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

397. Horchst wie ein saw, die ynns wasser seicht, pfercht

Vgl. Wa IV 17 Sau 276 Dat is mit em, as wenn de oll Säg sichten hürt; mit der Erklärung: »Sofort ist er da, in der Hoffnung, daß auch für ihn etwas abfallen könne«; und einem Nachweis aus Gryse (Spegel, Bg. Ddd 3) Bald darna teidt un horket de Altarpape alse ene Söge, de sichten höret. II 775 Horchen 10 Er horcht wie ein Barch (Schwein), der ins Stroh pisst; V 1449 Horchen 14 A hurcht wi de Sau, wenn sei ei's Woasser pullt. – Simplicius (Kurz) I 115,15 Ich lausterte wie eine Sau, die ins Wasser harnt.

Bei Luther kann ich die Ra sonst nicht nachweisen.

*

 << Kapitel 394  Kapitel 396 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.