Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 354
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

355. Schwach gespannen

Fehlt Wa und scheint auch sonst bei Luther nicht vorzukommen. Der Ausdruck ›enge spannen‹ soviel wie einengen, beschränken dagegen kommt öfter vor und dürfte vielleicht den Gegensatz zu ›schwach spannen‹ bilden. Vgl. DeW II 542 Lieber sage mir, wer ist der mutige und trotzige heiliger Geist, der sich selbst so enge spännet, und will nicht denn vor einer ungefährlichen Gemeinde stehen? EA 15, 176 Gott gehet nicht so mit seiner Lehre um, dasz sie so enge gespannet sei, dasz sie sich nur auf einen Theil Leute ziehen lasse und nicht auf alle. 217, 66 Do hat man die Gewissen so enge gespannet, dasz man die Kirchen umb eines geringen Dinges willen entweihet. – Vgl. auch Weim. Ausg. XX 712,3 Es ist hoch gespannet; d. h. viel verlangt.

*

 << Kapitel 353  Kapitel 355 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.