Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 341
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

341. Sie beissen sich mit einander

Vgl. Wa I 304 Beißen 2 Die sich vntereinander beissen, mögen wol zusehen, dasz sie nicht untereinander verzehrt werden.

Bei Luther vgl. EA 15, 366 Hie beissen sich miteinander Tod und Leben, Hölle und Unschuld, Christus und der Teufel. Vgl. auch EA 30, 415 beissen und fressen sich wie die wilden Thier unternander; 43, 265 Dadurch wird denn die Liebe gar unterdrückt und bleibt ein lauter beissen und fressen unternander, bis sie sich gar verzehren und zu Unchristen werden; 45, 130 Die vierte Straf ... wilde Thier, dasz sie untereinander selbest uneins werden und sich fressen; 64, 336 schelten ihr eigen Haupt und Herrn, beissen und fressen sich also selbs unternander. Ferner EA 15, 377 Christus und Paulus müssen herhalten, da musz man sich mit zerreissen und beissen; 43, 159 Wie könnt er sonst unter den Leuten leben, wenn er sich mit allen Leuten sollt beissen und fressen; 64, 308 lasz Jemand mit dir reden von Christo oder etwas lesen, dasz du dich nicht allein mit dem Teufel beissest. Auch von Dingen gebraucht EA 42, 42 Da beisst sich der Kampfglaube mit der Gottlosen Glücke; 45, 18 Beisz dich dann damit. – Weitere Beispiele für solchen Gebrauch giebt Dietz I 245 und DWb 1, 1401.

*

 << Kapitel 340  Kapitel 342 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.