Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 30
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

27. Finster kirchen, liechte hertzen; Helle kirchen, tunckel hertzen

Das Sprw. in veränderter Form kommt vor Lösche, Anal. Luth. Nr. 140. Proverbium. Itz hatt man gutte buecher unndt böse schueler; vorzeiten bösse bucher unndt gutte schueler; guldene Prister, hueltzerne kellich, finstere hertzen unndt lichte kirchen.

Man darf zweifeln, ob hier Luthers Ausspruch richtig überliefert ist, denn offenbar wollte er die alte Zeit loben, die bessere Menschen besaß als die neue mit allen ihren Kulturfortschritten. Dem entspricht auch die von Lösche in der Anm. angeführte Stelle aus Flacius, Catal. test. verit. ed. Francof. 1672, 4 0, p. 824, nr. 394. ... illud Bavaricum quod Aventinus scribit esse valde vetustum, olim habuisse Christianos obscura templa, sed lucida corda, nunc contra habere lucida templa, sed obscura corda.

Dem Sinne entspricht Agricola 734 Im anfang der Christlichen Kirchen seind wenig Stiffte, Closter vnd Clausen gewesen vnd vil Christen. Yetz seind vil Kirchen, Closter, Stiffte vnd Clausen, ja alle winckel voll, vnd seind wenig Christen. An die obige Äußerung Luthers klingt an Egenolf S. 315 a unter der Überschrift Mit halbem kosten halt mann auch hausz: Vorzeiten waren finster kirchen, aber liechte hertzen, Hültzin kelch, aber guldin pfaffen.

Wander gibt unser Sprw. II 1339 Kirche 61 nach der Hdschr., in der Anm. dazu aus Aventin, CCCVI a Das gemein Sprichwort ist: Die alten haben finstere Kirchen und lichte Hertzen gehabt, jetzt haben wir schön, grosz Licht, gemahlte Kirchen, aber finstere Hertzen. – 62 gleicht der Stelle aus Egenolf und schließt mit einer echt Wanderschen Anmerkung: »D. h. in finsteren Gebäuden der öffentlichen Gottesverehrung; aber eine finstere Kirche (Religionsgemeinschaft mit ihrem Glaubenssystem) dürfte sich wohl kaum viel lichter Herzen zu erfreuen haben«. Vgl. auch ebenda 65 Goldene Kirchen, hölzerne Herzen; 68 grosse Kirchen kleine Heiligen; II 609 Herz 183 Finstere Herzen, leere Kirchen.

*

 << Kapitel 29  Kapitel 31 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.