Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 271
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

270. Eins umbs ander, scilicet keins Umbsonst

Wa I 794 Eins 4; 18; V 1225 Eins 51 Ins onn'd ander, näst ämsonst.

NB 24, 93
Sy kartens also wunderlich
Eins vmbs ander, stich vmb stich.

Sinnverwandt ist bei Egenolf 227 a Schencken heysst anglen ... Mann schickt keinem kein würst, mann verhoffe dann, er werde auch ein saw schlachten und des sprichworts gedencken: Würst wider würst, Korn vmb saltz.

Bei Luther: EA 40, 264 ist noch ein weltlicher Brauch als mit käufen und verkäufen, eins um das ander geben, das gehört den Juristen zu. 52, 373 Und ist fürwahr ein schöner Wechsel: hörest du mich, so höre ich dich; hörest du mich aber nicht, so höre ich dich wieder nicht. Eins umbs Ander, wie du wilt. 44, 263 f. unter Nr. 269. Tischr. Franks. 1571, 234 b Der Hof ist wie ein Hure, wirt eins bald satt, gibt einen umb den andern. Vgl. dazu Hans von Schweinichen (hg. v. Wolzogen) S. 42 Ich bin von Flandre, ich gebe eine um die andre.

*

 << Kapitel 270  Kapitel 272 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.