Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 266
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

265. Wie der hund on flohe vmb s. Joh

Vgl. Wa II 843 Hund 584 (784) Es ist kein Hund, der nicht Flöhe hat. DWb 4 2, 1916. P. Gengenbach (Der Nollhard, Anm.) S. 493

so seint wir vnser feinden queit. –
Ja wie im Augst ein hundt der flew.

Bei Luther: EA 2 19, 75 Wie viel meinstu sind wohl Teufel gewest im vergangen Jahr auf dem Reichstage zu Augsburg? Ein jeder Bischof hat so viel Teufel mit sich dahin gebracht, so viel ein Hund Flöh hat umb St. Johannistag. 23,264 Die Welt war so voll mancherlei Abgötterei, als kein Hund voll Flöhe ist umb St. Johannis Tage. 29, 301 Durchs Ablasz wird man von Sünden rein, wie der Hund der Flöhe umb St. Johannis Tage.

*

 << Kapitel 265  Kapitel 267 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.