Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 254
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

253. Ich thet das beste

Vgl. Wa IV 1168 Thun 43 Ein jeder helt sein thun hoch.

Zingerle 19 Mir kumt nieman sô tumber zuo ern waene, daz erz beste tuo. Spervogel.

Dazu ein ähnliches Citat aus Freidank 82, 24.

Bei Luther EA 2 18, 300 Gegen den Leuten magstu solches ruhmen: Ich hab das Best gethan jdermann, und wo etwas mangelt, das will ich noch gerne thun. 36, 392 Sie aber wollen das beste thun, dasz die Schuld und Ursache des Werkes nicht Gottes, sondern ihres Verdiensts sei. 40,107 Aber der Papst hat erst das Beste dazu gethan und den rechten Griff troffen. 41, 222 Sachsen thet das Beste. Vgl. auch EA 43, 262 Ein jglicher sich lässt gut dünken und meinet sein Ding soll allein gelten und das best sein. – Ohne Selbstironie 2 18, 322 ich habe als ein Christ jdermann geholfen und das beste gethan mit allen Kräften.

*

 << Kapitel 253  Kapitel 255 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.