Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 252
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

251. Hat frissche beine, aber stehen ym maul

Vgl. Wa III 503 Maul 25 Das Maul trägt die Füsse (Beine). 26 Das Maul trägt den Fusz hinweg. 82 Frisches Maul und lahme Füsse. 504 Er thut mit seinem Maule grosse Thaten. Entspricht dem bekannten Wort aus der äsopischen Fabel (203 und 203 b): Hic Rhodus, hic salta (Büchmann, Gefl. W. 7 S. 261).

Fehlt sonst, wie es scheint, bei Luther; vgl. etwa EA 30,14 sie stehen wohl auf gar schwachen Beinen. 220, I 52 Lasset uns nicht allein mit dem Maul Christen sein, die da meinen, sie konnens alles.

*

 << Kapitel 251  Kapitel 253 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.