Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Martin Luther >

Luthers Sprichwörtersammlung

Martin Luther: Luthers Sprichwörtersammlung - Kapitel 238
Quellenangabe
typetratate
authorMartin Luther
titleLuthers Sprichwörtersammlung
publisher Weimar Hermann Böhlaus Nachfolger
year1900
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20140607
projectidfa9dc5ac
Schließen

Navigation:

237. Schuch drucken

Wa weist mancherlei Anwendungen dieser bekannten Ra nach. Besonders vgl. IV 351 Schuh 67 Es weysz niemand, wo einen der schuch drucket, denn der yhn an hat.

NS 78,19
Wer lidet, das in druck sin schůch,
und in sin frou im winhus sůch,
der ghört wol in das narrenbůch.

Bei Luther nachgewiesen Dietz I 459 Ich weysz, wo dich der schuch druckt (EA 24, 31). Ja, das ist das alte gemein Lied1in, dasz keiner siehet, wo den andern der schuch druckt; jdermann fulet allein sein vngemach und gaffet auf des andern gut Gemach (EA 217, 413). Da druckt mich hart der schuh (De W V 708). Außerdem De W II 87 = EA 39, 137 Sie fühlen wohl wo sie der Schuch druckt.

*

 << Kapitel 237  Kapitel 239 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.